Im uralten chinesischen Mythos ist derjenige, der den Menschen aus der Erde erschafft, eine Schöpfungsgöttin: Nüwa ging den gelben Fluß entlang und entdeckte plötzlich ihr Spiegelbild im Wasser. Sie beschloss, mit dem Schlamm aus dem Flussbett Figuren nach ihrer eigenen Gestalt zu formen. Nüwa pustete die Figuren an, und so wurde ihnen Leben eingehaucht. Die Figuren wurden zu kleinen, intelligenten und geschickten, lebendigen Sachen, die gehen und sprechen konnten. Nüwa nannte sie "Ren", also ‘Mensch’.

WHIRLING LADDER | UPRIGHT ist die zweite Kreation der WHIRLING LADDER-Reihe, in der die Choreografin Chun Zhang ihre Praxis des „verkörperten Prozesses“ fortsetzt. Dieses Stück befasst sich mit der Frage „wie geht die Wirbelsäule mit der Schwerkraft im Laufe der Zeit um?“ und lässt sich von den menschlichen Entwicklungsstadien inspirieren, es erforscht die physische, mentale und spirituelle Bedeutung des einzigartigen Prozesses der Aufrichtung des menschlichen Körpers und feiert es die animalische, menschliche, göttliche Schönheit des Rückens der Frauen mit einer minimalistischen Wirbelsäulenbewegung leitet sich von somatischer Forschung und Choreografie ab: eine poetische Reise des Körpers, der sich aus der Erde erhebt und mit der dreidimensionalen Kraft tanzt, während der weibliche Körper die Erde ist wo der Mensch entsteht.

Rechersche phase 1: 27.02--04-03.2022 mit:

Fotografie: Kai Strathmann

Filmstudio: Disdance Project , Köln

IMG_8610
IMG_8610
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom

Somatische Forschungsphase 1, Open Studio:  18.04--24.04.2022 mit:

Ludovica Pinna, Mariane Verbecq, Francesca Pavesio, Minju Kim, Pin Chen Hsu,  Anca Huma, Ying Xiao, Alberto  Gunslingerz, Nina Patricia Hänel, Maria Sauerland, Leo Leo Gnatzy, Enora Gemin.  

Mit freundlicher Unterstützung von: FREIRAUM Düsseldorf, Tanzstation Wuppertal, Maria Del Mar Studio Essen, TanzFaktur Köln

Gegründet von  Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen,  'Auf Geht's'

Visuelle Inspiration und Recherche

Inspiriert von der Arbeit des spanischen bildenden Künstlers Joan Cruspinera: Matrius In/Materials, werden wir mit den Lichtdesignern Philipp Zander und Jari Matsi zusammenarbeiten, um die Essenz von bildender Kunst und Choreografie zusammenzubringen und durch Lichtdesign eine schöne Atmosphäre zu schaffen.

05.2022 Visual inspiration and research

The scenographer Veronika Kaleja and Chun Zhang have developed a concept for an installation: embellished from 24 wooden sticks (just like 24 vertibrae). Each wooden stick is hung closely vertically above the dancers, curving in the sagittal plane like a spine. All the sticks are connected to a tube, a motor is installed to allow the tube to roll and create the subtle movements on the bar.

Wirbelsäule_ 1.jpg

Mood Board created by Veronika Kaleja